Artikel mit ‘Ubuntu’ getagged

Ubuntu 12.04 – dnsmasq Problem – query refused

Donnerstag, 26. April 2012

Nachdem Upgrade von Ubuntu Server 10.04 auf 12.04 ergab sich das Problem, dass Clients über den Linux Sever keine Namen mehr auflösen konnten. Es kam immer die Meldung “Refused” (Linux) oder “Query Refused”. Schuld an der ganzen Sache war in dem Fall war das Packet “resolvconf”. Ich habe den Grund nicht finden können, jedoch lässt sich die Funktionalität von dnsmasq durch den Befehl  sudo apt-get remove resolvconf   und danach reboot wiederherstellen.

Ubuntu Server in Hyper-V installieren

Mittwoch, 25. April 2012

Viele kennen sicher das Problem. Man installiert Ubuntu Server in der Hyper-V Umgebung. Schon bei der Installation kommt die Fehlermeldung, dass kein Netzwerkadapter gefunden werden konnte. Hier kann man gestrost die Installation fortsetzen. Der Netzwerkadapter muss lediglich nachträglich aktiviert werden.

1. Root-Shell öffnen (sudo bash)

2. Folgende 4 Zeilen in die Datei “/etc/initramfs-tools/modules” einfügen (am besten mit nano /etc/initramfs-tools/modules öffnen)

hv_vmbus

hv_storvsc

hv_blkvsc

hv_netvsc

3. update-initramfs -u && reboot ausführen

Nach dem erfolgreichen Neustart steht nun die Netzwerkkarte zur Verfügung.

WLAN Probleme gelöst…

Freitag, 03. Juli 2009

Ich hatte nun endlich mal eine ruhige Stunde um mich mit meiner WLAN Karte zu beschäftigen. Ich hab den AR5212 Chipsatz. Vielleicht kann sich noch jemand an diesen Eintrag erinnern, dort habe ich das erste Mal über Probleme berichtet. Nun habe ich heute Nacht eine Lösung gefunden:

ein neuer Kernel

pakon@pakon-laptop:~$ uname -r
2.6.30-10-generic

Diesen habe ich aus dem Launchpad Repositories von Ubuntu. Gleichzeitig wurden auch schwerwiegende Probleme mit meiner Intel Grafikkarte behoben.


pakon@pakon-laptop:~$ lspci | grep Display
00:02.1 Display controller: Intel Corporation Mobile 945GM/GMS/GME, 943/940GML Express Integrated Graphics Controller (rev 03)

Das liegt aber auch daran, dass ich den X-Server sowie die Grafikkartentreiber direkt von Launchpad beziehe.

schnell, schneller, Jaunty Jackalope

Sonntag, 26. April 2009

Ich habs mal eben installiert, bootet verdammt schnell hoch! gut gemacht! 😀

Assault Cube unter Ubuntu 8.10

Donnerstag, 22. Januar 2009

Ich kam durch Benny auf den Geschmack von Assault Cube. Assault Cube ist ein Plattformunabhängiger Ego-Shooter, wo wie gewohnt 2 Parteien gegeneinander kämpfen. Ein besonderes Merkmal ist, dass Aussault Cube OpenSource ist. Jeder darf – insofern er keine Lizenzen verletzt – das Spiel umprogrammieren.

Ich hab mich für Ubuntu Linux 8.10 als Plattform entschieden. Wichtig hierbei ist auch die Kernelversion, welche man mit “uname -r” auslesen kann.

pakon@pakon-laptop:~$ uname -r
2.6.27-9-generic

Ich habe also den Linux Kernel 2.6.27-9 in meinem System installiert. Nach dem entpacken der Archivdatei wollte ich mit “./assaultcube” das Spiel starten.

Nach entpacken des Archivs:

pakon@pakon-laptop:~/Desktop/AssaultCube_v1.0.2$ ls -l
insgesamt 68
-rwxr-xr-x  1 pakon pakon  1455 2008-12-31 04:09 assaultcube.sh
drwxr-xr-x  2 pakon pakon  4096 2008-12-31 06:13 bin_unix
drwxr-xr-x  3 pakon pakon  4096 2008-12-31 06:13 bot
drwxr-xr-x  2 pakon pakon  4096 2008-12-31 06:13 config
drwxr-xr-x  2 pakon pakon  4096 2008-12-31 06:13 demos
drwxr-xr-x  6 pakon pakon  4096 2008-12-31 06:13 docs
-rw-r–r–  1 pakon pakon 15086 2008-12-31 04:09 icon.ico
drwxr-xr-x  2 pakon pakon  4096 2008-12-31 06:13 mods
drwxr-xr-x  7 pakon pakon  4096 2008-12-31 06:13 packages
-rw-r–r–  1 pakon pakon   644 2008-12-31 04:09 README.html
drwxr-xr-x  2 pakon pakon  4096 2008-12-31 06:13 screenshots
-rwxr-xr-x  1 pakon pakon  1395 2008-12-31 04:09 server.sh
-rwxr-xr-x  1 pakon pakon   101 2008-12-31 04:09 server_wizard.sh
drwxr-xr-x 10 pakon pakon  4096 2008-12-31 06:13 source

Leider konnte ich das Spiel nicht auf Anhieb starten. Es Fehlte noch eine wichtige Datei.

pakon@pakon-laptop:~/Desktop/AssaultCube_v1.0.2$ ./assaultcube.sh
.//bin_unix/linux_client: error while loading shared libraries: libopenal.so.1: cannot open shared object file: No such file or directory

Nach einigem googlen fand ich raus, dass das OpenAL Paket benötigt wird. Also installieren wir dies mit folgendem Befehl nach:

sudo apt-get install libopenal1

Ist dies getan, können wir mit folgendem Befehl das Spiel starten:

pakon@pakon-laptop:~/Desktop/AssaultCube_v1.0.2$ ./assaultcube.sh

Viel Spaß beim Daddeln wünscht Pakon!